Wir sprechen - we speak - noi parliamo - mówimy deutsch englisch italienisch polnisch
Gebäudediagnose Wärmebild

Im Zuge einer Erstdiagnose stehen wir unseren Kunden mit diversen hochwertigen Messinstrumenten auf dem kurzen Dienstweg zur Verfügung. Denn bei Gebäudeschäden ist die Zeit oftmals ein wichtiger Faktor, um hohe Folgekosten durch verzögertes Handeln zu vermeiden. 


Gebäudethermographie

Mit Hilfe einer Wärmebildkamera kann die Wärmestrahlung eines Objektes erfasst werden. So kann die Temperaturverteilung auf der Gebäudeoberfläche sichtbar gemacht werden, um mögliche Schäden zu erkennen oder um eine Modernisierung der Gebäudehülle (Fassadendämmung) in Betracht zu ziehen. (Die Gebäudethermographie kann grundsätzlich nur im Winter durchgeführt werden.)
Auch Schäden an wasserführenden Leitungen können mit einer Wärmebildkamera lokalisiert werden!
 

Entfernungsmessungen

Für schnelle und exakte Aufmaße sind wir mit Laser-Entfernungsmessgeräten ausgestattet. Nahezu alle Gebäudemaße können daher millimetergenau erfasst werden. Anhand der ermittelten Eckdaten kann die Erstellung von Grundrissen (nicht nach DIN)  zur Veranschaulichung von Wohn- & Nutzflächen (z.B. bei einer anstehenden Vermietung) erfolgen. 
 

Feuchtigkeitsmessungen

Feuchte Wände und nasse Keller sind schon seit langer Zeit ein sehr sensibles Thema. Feuchtigkeit in den Wänden kann schwerwiegende Folgen haben. Auf Dauer kann nicht nur die Bausubstanz stark beschädigt werden (Putz fällt ab, bis hin zum Hausschwamm). Menschen, die sich häufig in der Umgebung aufhalten, sind hierdurch gesundheitlich gefährdet. Feuchte Wände sind der ideale Nährboden für Schimmelpilze. Ein erstes Indiz über das Ausmaß und ggf. Herkunft der Feuchtigkeit können wir Dank unseres Feuchtigkeitsmessgerätes liefern.

Wir verwenden hochwertige Messgeräte der Firmen „Bosch“ und „FLIR Systems“.
Die Messergebnisse sind nur als erste Indizien zu verstehen und ersetzen kein Gutachten durch einen staatlich vereidigten Gutachter (der bei Bedarf hinzugezogen werden kann).